Aktuell

2019

 

Wohin mit dem Atommüll - Lesung und Diskussion mit Marcos Buser

 

26. November 2019, 19:30 Uhr, Naturama, Feerstr. 17, Aarau

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von NWA Aargau und KAIB (Kein Atommüll im Bözberg)

 

Wohin mit dem Atommüll? Noch bis in die 1970er-Jahre schien dies ein zweitrangiges Problem. Die Kernenergie boomte – auch dank einer gut vernetzten Lobby. Umweltbewegungen und beunruhigende Bilder von Zwischenlagern, in denen Fässer vor sich hin rosten, haben das verändert.

 

Das Buch beleuchtet das große, utopische Versprechen der Atomenergie und das böse Erwachen angesichts des ungelösten Entsorgungsproblems. Marcos
Buser plädiert für eine neue Debattenkultur – eine, die Risiken offen ins
Gesicht schaut, anstatt sie unter den Teppich zu kehren.

 

Marcos Buser, geboren 1949, Geologe und Sozialwissenschaftler, ist seit über 40 Jahren auf dem Gebiet der Kernenergie und der Entsorgung von Sonderabfälle tätig. Er war u. a. Mitglied der EKRA-Expertenkommission für das Schweizer Endlagerkonzept (1999–2002) und der Eidgenössischen Kommission für nukleare Sicherheit (2008–2012).


Zweite Wahlgänge Regierungs- und Ständerat

Am 24. November finden im Kanton Aargau die zweiten Wählgänge für den Regierungs- und den Ständerat statt. Wir empfehlen im Einklang mit den anderen Umweltorganisationen Yvonne Feri (SP; Regierungsrat) und Ruth Müri (Grüne; Ständerat). Beide haben Höchstwerte im Umweltrating erreicht. An die Urnen für eine zukunftsfähige Politik!

 

Yvonne Feri (SP)                      Ruth Müri (Grüne)
in den Regierungsrat                   in den Ständerat

 

 

Die NWA Nationalräte Legislatur 2019-2023

Die Wahlen waren auch für NWA Aargau erfolgreich. Unsere drei Mitglieder Beat Flach (GLP), Irene Kälin (G) und Cedric Wermuth (SP) schafften die Wiederwahl. Zusätzlich wird Gabriela Suter (SP) neu unser Team im Nationalrat verstärken. Wir gratulieren herzlich!

 

Von links nach rechts:
Beat Flach GLP       Irene Kälin Grüne     Gabriela Suter SP       Cédric Wermuth SP


 

Energiewende statt Klimawandel - Wir haben am 20. Oktober die Wahl!

 


 

50 Jahre Beznau - Gelungene Aktion von Atomkraftgegner*innen

 

 

Am 1. September 1969 ging der Reaktor Beznau 1 in Betrieb. Das älteste Atomkraft-werk der Welt hat mit seinen 50 Jahren seine Lebenszeit längst überschritten. Die Mängelliste wird immer grösser, die Ausfälle länger. Eine Gruppe besorgter Bürgerinnen und Bürger hat mit einer symbolischen Aktion auf diesen Missstand aufmerksam gemacht. Sie zeigten, wie sich nach einem Super-GAU die Radioaktivität in alle Himmelsrichtungen ausbreiten und grosse Teile der Schweiz und Süddeutschlands unbewohnbar machen würde, und fordert von der Axpo und der Politik die sofortige Stilllegung des Werkes.

 

> Hier geht's zur vollständigen Medienmitteilung.

 


 

3. Mai 2019, Naturama Aarau, Feerstrasse 17, Aarau

18.30 Uhr: Mitgliederversammlung NWA Aargau

 

ab 19.15 Uhr: Lesung von Michael Fischer: "Atomfieber"

Eine Geschichte der Atomenergie in der Schweiz.

1969 fanden zwei prägende Ereignisse statt: Im Januar
musste der Versuchsreaktor in Lucens nach einem schweren
Zwischenfall stillgelegt werden. Und im September nahm das
erste von vier Schweizer Atomkraftwerken in Beznau seinen
Betrieb auf. Die anfängliche Euphorie über die saubere,
sichere und fast grenzenlos verfügbare Energie ist nach vielen
Kämpfen und den Katastrophen in Tschernobyl und
Fukushima dem politischen Pragmatismus gewichen.


Michael Fischer hat Philosophie, Geschichte und Ethnologie
studiert. Er arbeitete als Kulturjournalist und ist heute
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre Dürrenmatt
Neuchâtel. Er lebt in Bern.


 

Sonntag 31. März 2019, 10:30 Uhr, Kino fricks monti, Kaistenbergstr. 5, Frick

Exklusive Filmvorführung "Climate Warriors"

mit dem Regisseur Carl A. Frechner und Alena Näf (Klimastreik Basel)


100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. «Climate Warriors» zeigt, wie die Energiewende tatsächlich gelingen kann – und zwar weltweit. Der Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner gibt den Menschen eine Stimme, die unermüdlich für eine gerechte und nachhaltige Zukunft unseres Planeten kämpfen. Ein ermutigendes Plädoyer für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

 

Anschliessend Diskussion mit dem Regisseur und Alena Näf (Klimastreik Basel)

 

Die 17-jährige Alena Näf besucht das Gym Leonhard in Basel und ist Teil des Organisationskommitees des Klimastreiks Basel. Die Schülerbewegung mit Greta Thunberg als Vorbild fordert netto null Treibhausgas-Emissionen im Inland bis 2030 ohne Kompensations-Technologien und die Ausrufung des Klimanotstandes.

 

Flyer

 

 

2018

 

 

 

3. Juli 2018, Naturama Aarau, Feerstrasse 17, Aarau

18.30 Uhr: Mitgliederversammlung NWA Aargau

ab 19.15 Uhr: Vortrag von Cornelia Hesse-Honegger: Die Macht der Schwachen Strahlung - Was uns die Atomindustrie verschweigt

Die „Wissenskünstlerin“ wurde Ende der 1980er Jahre mit ihren Illustrationen von verstümmelten Insekten weltweit bekannt. Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zeichnete sie deformierte Blattwanzen in Regionen von Schweden, die von der radioaktiven Wolke aus Tschernobyl kontaminiert worden waren.Der eigentliche Skandal aber ist, dass sie geschädigte Insekten auch in der Umgebung von «normal» funktionierenden, gut gewarteten Schweizer Atomkraftwerken fand, wo die gültigen Grenzwerte nicht überschritten wurden. Für ihre Arbeit erhielt sie 2015 den "Nuclear Free Future Award".

6. März 2018

 

Beznau darf nie wieder ans Netz!

 

Wir sind entsetzt, dass das ENSI trotz zahlreichen Warnungen von AtomexpertInnen im In- und Ausland heute bekannt gegeben hat, dass das älteste Atomkraftwerk der Welt, Beznau I, wieder angefahren werden darf. Wir appellieren nun an die Vernunft der Verantwortlichen der Axpo: Beznau I darf mit all diesen Mängeln und nach mehr als 1'100 Stillstand nicht mehr ans Netz. Um diesem Appell Nachdruck zu verleihen rufen wir zum lautstarken Protest heute Dienstagabend vor dem Hauptsitz der Axpo auf.

Details unter www.beznau-alarm.ch

2017

 

 

 

20. April 2017, Hotel Aarauerhof, Bahnhofplatz Aarau

19.15 Uhr: Mitgliederversammlung NWA Aargau und
ab 20 Uhr: Referat von Nationalrat Beat Flach zur Energiestrategie 2050

 

1. Mai 2017

Standaktion von NWA Aargau in Aarau

Datum noch unbekannt
Beznau-Alarm

Das älteste Atomkraftwerk der
Welt soll für immer abgestellt bleiben!
Falls die Axpo Beznau 1 wieder
anfährt, schlagen wir Alarm.

Sei dabei und bring ein Instrument
mit – von Kochtopf bis Stradivari
ist alles willkommen! Datum folgt.

 

Infos und Anmeldung
www.beznau-alarm.ch

 

21. Mai 2017

Ja zur Energiestrategie 2050

 

Am 21. Mai findet die Abstimmung zur Energiestrategie 2050 statt. NWA Aargau setzt sich für ein Ja ein und ruft alle Stimmberechtigten auf, sich zu beteiligen.

Infos und Argumente unter:

www.energiestrategie-ja.ch/